Beitrag und Selbstbeteiligung

 Private Krankenversicherung

Die Selbstbeteiligung wird normalerweise absolut in Euro angegeben (z.B. "bis zu 400 Euro pro Jahr"), teilweise auch in Prozent der gesamten Rechnungsbeträge (z.B. "20% aber höchstens 400 Euro pro Jahr").

Je höher der Selbstbehalt ist, umso niedriger wird der monatlich zu zahlende Beitrag. So ist der Selbstbehalt auch ein Werkzeug, um die monatliche Beitragshöhe anzupassen. Tendenziell lässt sich verallgemeinern:

  • für gesunde Menschen ist oft ein hoher Selbstbehalt günstig
  • für kranke Menschen ist oft ein niedriger Selbstbehalt günstig
  • für ältere Menschen ist eine Steigerung des Selbstbehalt manchmal die beste Möglichkeit, die monatliche finanzielle Belastung durch Krankenversicherungsbeiträge zu verringern
  • ein Tarifwechsel von einem niedrigen zu einem hohen Selbstbehalt wird von den Versicherern oft akzeptiert, ein Wechsel von einem hohen zu einem niedrigen Selbstbehalt ist problematischer

Suchformular

Suche